"WELTSICHTEN" 2013

A Live Performance by Emad Korkis and Volkmar Köhler

Kunst erzählt,

 man muss nur hinhören

 

Die Kunst von Emad Korkis ist anders. In einem Video zeigt er eine Klangkollage. Der 34-Jährige in rasantem  Tempo mit Volkmar Köhler, Kunstkollegen und des ersten Vorsitzenden des Künstlerbundes Heilbronn  ein Kunstbild an. Auf dem Fußboden eine Zwei  auf zwei  Meter große Plastikfolie ausgebreitet. Im Wechsel kleben sie vorgefertigte, längliche Zettel aus Papier und Pappe  auf die weiße Leinwand, die auf der Folie liegt. Es sind Schlagzeilen aus diversen Zeitungsartikel n, die zu mehreren Schichten übereinander  gelegt  und mit verschiedenen Acrylfarben kombiniert  worden.  Vor ihnen: Die Zuschauer. Sie beobachten die Performance still, aber genau.

Zwischendrin ein überraschtes Gesicht. Es geht Schnell und die Künstler scheinen, wie in Trance zu sein. Während ein mystischer Sound aus den Lautsprecherboxen  schallt, tupfen, spritzen und schleudern die Künstler  schwarze, weiße, gelbe, und blaue Farbe auf das Bild. Aber was bedeutet das Bild? Emad Korkis will mit dem gemeinsamen Werk, eine Kritische Betrachtung der Medienbotschaften darstellen. Er kritisiert deutlich unwahre Aussagen von Politikern und das Zurückhalten oder Vertuschen von Informationen, die durch die Medien  in die Bevölkerung gestreut werden.

 

Unter anderem darüber, dass wir uns über Kriege im Nordafrika  wundern, wenngleich Deutschland >>drittgrößter Waffenexporteur<< weltweit ist, wie es in einem Artikel in >>Die Welt<< vom 18. März 2013 heißt. Korkis will dazu anregen, nicht immer gleich alles zu glauben, sondern auch nachzufragen. Und: >> Ich möchte die Zuschauer am Prozess teilhaben lassen<<, sagt Emad Korkis, der seinen Abschluss im Fach der >>Schönen Künste und Innenarchitektur<< an der Universität Damaskus in Syrien gemacht hat. Der Künstler würde gerne öfter eine Klangperformance geben, doch dazu sollten die Menschen auch wissen, dass es das gibt. >> Kunst erzählt, man muss nur hinhören.<<

 

 

Interview mit Honix Magazin